Navigation

Home
Über Uns

Der Weiße Schäferhund
Gesunder Hund

Unsere Hunde
Hundefreunde
Welpen

Welpentreffen
                    - Nachzucht

Bildergalerie
Gästebuch
Erfahrungsberichte


Links
Kontakt
Impressum

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Unser D-Wurf

Die Geburt
aus der Verpaarung
Ayasha
sweet Angel of white Sharonnight

&
Pearl von der Hohensyburg (Bubi)


(*Klick* auf's Bild für Ayasha's Seite)

 


Stammbaum der Welpen

Uhrzeit  Geschlecht Bild Gewicht Farbe/Name Besonderheit
11:01  Hündin    425 gr Rosa/Dakota Po voran
11:49 Rüde   430 gr Grau/Darko Kopf voran
13:05 Hündin   420 gr Rot/Dana Po voran
13:09 Hündin   410 gr Lila/Destany Kopf voran
13:28 Rüde   380 gr Grün/Dexter Po voran
14:28 Rüde   400 gr Blau/Djuke Po voran

Geburt

Nun sitzen wir hier und blicken voller Stolz auf das Geschehen in Ayasha's Wurfkiste. Fürsorglich wird hier Welpenpflege praktiziert.

Eine große Hundeschnauze mit einer rosa-farbenen Zunge, umrandet von gefährlich aussehenden Fangzähnen, neigt sich immer wieder zwischen den noch tauben und blinden Welpen umher, um auch jegliches Unbehagen den Welpen zu nehmen .

Instinktiv robben die kleinen Eisbärchen immer wieder zur Milchleiste - faszinierend wie sie die noch kleinen Kiefer öffnen und ihre Zunge um Mama's Zitzen legen,
um ihren Bedarf an Muttermilch zu stillen.

Mit Nagellack am Po markiert,  um sie auseinander zuhalten, blickt hier und dort ein Näschen hervor. Die kleinen blanken Fußsohlen erinnern mich immer noch an Maulwürfe,
die so zarte samtige Pfötchen haben.

Es ist nun 14.50 Uhr, Ayasha liegt Kräfte sammelnd mit ihren Baby's zufrieden und erschöpft in der Wurfkiste. Ihre 6 Rabauken schmiegen sich wohlerhaben an Mama's Bauch - einer rücklings der andere zusammengerollt - egal wie, aber im Schoße ihrer Mutter.

Denise macht sich nun auf den Weg in's Feld  mit den anderen, die den ganzen Vormittag vor unserer Wohnzimmertüre verhaarten. Nun verlässt auch Ayasha das erste Mal  ihre Brutstätte und ich lasse sie in den Garten damit auch sie sich lösen kann.

 Austoben ist angesagt für Anouk und Holic, bevor Ayasha ihre Baby's ihnen gegenüber preisgibt und ein erstes Belauern der neuen Erdankömminge zu bestaunen.

 
Ich lasse diese ganze Geburt noch einmal wie im Film im Geiste ablaufen, bevor ich nun Ayasha ins Badezimmer zum säubern führe. Die Kleinen satt, sauber und zufrieden liegen unter unserer Heizlampe
- alles schläft und nur leise Töne sind wahrzunehmen.

Ayasha genießt währenddessen den warmen Wasserstrahl, der die Spuren der vergangenen Stunden wegspült. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass dieser erste Wurf Ayasha zusehend gut tut.
Routiniert hält sie die Nase hoch und gibt mir einen Nasenschmatzer - nun bin auch ich nass..
 Ich nehme Ihr Gesicht und erwiedere den Kuss.

Nun dann wird sich getrocknet, bevor die andere Heimkehren.

Mama schlüpft vorsichtig in die Kiste zurück und säubert Ihre Welpen zum x-ten male.

Da geht die Tür auf und Denise ist zurück, sie waren an der Rur zum schwimmen.
Ausgepowert und schmuddelig werden Anouk und Holic gesäubert,
bevor diese die Babys zum ersten Mal sehen dürfen.

Und was nun kommt ist herzzerreissend.. Anouk steckt vorsichtig die Nase in die Kiste, als kein Tadel von Ayasha zu hören ist, wird sie mutiger; setzt den Vorderlauf in die Kiste und bekommt von Ayasha einen Schmatzer quer über die Nase. Oma Anouk aufgeregt und wibbelig neigt den Kopf und säubert wie selbstverständlich die Popo's der Baby's, die an Ayasha's Milchleiste hängen.

Holic hat nicht das Glück so nah an die Welpen zu kommen - vorsichtig, mit langgestreckten Hals, guckt er mit sicheren Abstand seinen Mädels beim Tun zu.
Die Welpen - 3 Hündinnen und 3 Rüden - bleiben für ihn unerreichbar.

Müde aber glücklich werde ich nun den Bericht schliessen. Nun bereiten mein Mann und ich mich darauf vor Oma und Opa zu werden. Der Termin steht auf wackeligen Beinen sodass es schon bald losgehen kann.

Mein Mann Bernd, der das erste Mal wirklich einer Geburt beiwohnen kann - da wir in diesen Stunden nicht telefonisch für unsere Umwelt zu erreichen sind, auch das Internet ist aus - ist fasziniert wie Ayasha ihre Baby's abnabelt und säubert. Er nimmt behutsam die Kleinen hoch und schaut ob es ein Rüde oder eine Hündin ist, legt die kleinen Wesen auf die Waage um Gewichte zu notieren.
Ein ganzes Dickes Dankeschön an Ihm, auf Dich ist Verlass und ich bin froh Dich als Ehemann zu haben.
Ebenso möchte ich mich bei Denise bedanken, die die Geburt mit Bravour auch alleine hätte meistern können, bei den letzten Welpen hat diese Ayasha in meiner Abwesenheit rührend unterstützt.

Neues gibt es dann mit der abgeschlossenen 1. Woche.


Ein Nachwort:
Nach vermehrten Anfragen, was man den Hunden mitbringen könnte, bitten wir nun Öffentlich darum Mitbringsel, die als Nahrungsmittel gedacht sind, daheim zu lassen. Unsere Hunde werden ausschließlich mit dem gefüttert, belohnt etc, was wir zur Verfügung stellen.
Wir bitten in diesem Punkt um Euer Verständnis.
Viel mehr kämen den Hunden Spielzeug, Kuscheltiere, Hundedecken etc zu Gute,
da bei jeder Aufzucht so einiges kaputt geht.

 


 

Navigation   
                 

 Wurfankündigung/Verpaarung   
Trächtigkeitstagebuch   
  
Geburt   
1.Woche   
2.Woche   
3.Woche   

4.Woche   
5.Woche   
6.Woche   
 7.Woche   
 8.Woche   
 9.Woche   
 

Abschied   
 Neues Zuhause