HIER geht es zum Trächtigkeitstagebuch !!!
Verpaarung 1. Woche 4. Woche 7. Woche Abgabe
Ahnentafel 2. Woche 5. Woche 8. Woche  
Geburt 3. Woche 6. Woche   - zurück zur HP -


Ayasha sweet Angel
of white Sharonnight

* 15.10.2010
Mutter: Perro Blanco's Anouk Akira
Vater: Holic Mist of Reckhem's Castle
(Brasilianische Blutlinie)
Rasse: Weißer Schäferhund
Haarkleid: Langstock/Reinweiß
Größe: 61cm
HD, ED, PL Frei, MDR1 +/+
 MH N/N, DM N/N, SLC N/N
-- Alles über Ayasha HIER --



Kiro vom Bozener Hof
* 20.06.2010   
Mutter: Chiva vom Bozener Hof
Vater: Snoweyriver Schumba Star (Südafrika Import)
Rasse: Weißer Schäferhund
Haarkleid: Langstock/Reinweiß
Größe: 64cm
Pigmentierung: Sehr gut
HD A, ED 0,  MDR1 +/+

HOMEPAGE von Kiro
http://kirovombozenerhof.jimdo.com/


Wir planen unsere G-Welpen für das Frühjahr 2015

Kiro
ist ein kraftvoll aufgebauter Langstockhaar-Rüde mit einem markanten, eindrucksvollen Kopf. Er verfügt über einen kräftig strukturierten Knochenbau mit absolut korrekter Vor- und Hinterhandwinkelung. Er ist gut bemuskelt und hat ein hervorragendes dunkles Pigment mit dunkel angesetzten Krallen. Der Rücken ist geradlinig und bildet eine Einheit. Sein Gangwerk ist raumgreifend mit gutem Schub.                 
Sein Wesen ist frei, offen und freundlich. (Auszug aus den bisherigen Richterberichten)
Kiro ist ein ausgesprochener Familienhund, der sich mit Kindern jeglichen Alters und anderen Hunden (ob groß oder klein) bestens versteht.
Kiro hat bereits mit unserer Anouk wunderbare Welpen gezeugt.
Bilder und Daten hierzu sind unter "E-Wurf" zu finden.

Ayasha stammt aus unserem A-Wurf. Bereits im Welpenalter überzeugte sie uns mit ihrem Charakter, so dass wir sie zu gern in unserem Rudel aufnahmen. Ayasha ist eine sehr freundliche, ehrliche Hündin, die schon so manche Besucher verzauberte.
 Zudem ist sie sportlich, verspielt und lebensfroh. Mit ihr wird es nie langweilig.
Optisch erscheint eine gepflegte, gut bemuskelte, zärtliche Hündin mit feminimen Körperbau, dichter Unterwolle zum kuscheln und langem Deckhaar.
Unsere D-Welpen können sich bereits glücklich schätzen, sie als ihre Mutter ansehen zu dürfen.
Mit ihrer liebevollen, fürsorglichen und spielerischen Art ist sie eine Mama für alle Lebenslagen.
Hilfe in der Aufzucht akzeptiert sie von ihrer Mutter Anouk vom ersten Tag an und sie selbst hütete die F-Welpen ihrer Schwester Joy mit größter Hingabe.

Ihre ersten und bisher einzigen eigenen Welpen gebar Ayasha im Alter von 2 1/2 Jahren im April 2013.
Nun, zwei Jahre später, freuen wir uns auf eine erneute Generation Ayasha-Babys und sind gespannt,
wie viel Mama-Gen und wie viel Papa-Kiro-Gen sie tragen werden.

Wir bevorzugen es, die ersten 14 Tage, die die Kleinen auf der Welt sind, ihnen und ihrer Mutter zu überlassen - folglich wünschen wir erst nach dieser Zeit Welpenbesuch.. wir bitten um Ihr Verständnis. 


Wir freuen uns sehr über die bevorstehende Verpaarung, da beide Elternteile einzeln betrachtet einen bemerkenswerten Charakter haben und in jeder (getesteten) Hinsicht Gesundheit vorweisen können.
So haben wir unser best möglichstes getan, um wünschenswerte genetischen Grundlagen zu schaffen.

Unsere Welpen wachsen im Kern der Familie, in Haus, Hof und Garten, auf. Von Zwingeranlagen halten wir gar nichts!
Unsere Hunde gelten als vollwertige Familienmitglieder - wir leben mit und nicht von ihnen.
Das höchste der Gefühle ist ein abgetrennter Bereich, der von Hof,
durch die Garage in den Garten führt.
Dieser dient als Schutz, damit die Kleinen nicht in den Pool oder Teich ungewollt schwimmen gehen :)
Die Kleinen lernen bei uns Menschen in unterschiedlichsten Altersklassen, Hunde von verschiedenen Rassen und Größen und auch Katzen kennen.
Ebenso machen wir mit ihnen kleinere Ausflüge, üben hier
und da das an der Leine gehen und tun unser bestes, sie an das "sauber werden" heran zu führen.
Mit abgeschlossener 8. Lebenswoche dürfen die nun "selbstständigen" Fellmonster
zu ihren neuen Familien ziehen.
Hierzu sind sie bereits geimpft, gechipt, bei Tasso registriert, 3-fach entwurmt und mit einer Ahnentafel,
so wie einen kleinen Welpenpaket ausgestattet

Allgemein möchten wir noch darum bitten, keine Leckerlies o.ä. für unsere Tiere mitzubringen, da sie ausschließlich von uns zur Verfügung gestellte Nahrung erhalten. Sollten Sie irgendwas mitbringen wollen (was selbstverständlich kein Muss ist, sondern einzig und allein ihre Entscheidung wäre), so investieren sie lieber in Spielsachen, Hundedecken oder Dinge in dieser Richtung.

Wir versprechen uns wesensfeste, selbstbewusste und reinweiße Welpen aus der Verpaarung
Nun heißt es warten und damit es interessant bleibt
versüßen wir unseren Besuchern die Zeit mit Bildern auf unserer HP

http://www.of-white-sharonnight.de/Bildergalerie2014.htm