Navigation

Home
Über Uns

Der Weiße Schäferhund
Gesunder Hund

Unsere Hunde
Hundefreunde
Welpen

Welpentreffen
                    - Nachzucht

Bildergalerie
Gästebuch
Erfahrungsberichte


Links
Kontakt
Impressum


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

 



Informationsportal

Degenerative Myelopathie (DM)

(Quelle:http://www.laboklin.de/index.php?link=labogen/pages/html/de/erbkrankheiten/hund/hund_degenerative_myelopathie-dm.html)

 

Navigation      

Gesunder Hund   

Hüftdysplasie   
Ellenbogendysplasie   
Schaltwirbel   
Osteochondrose   
Patellaluxation   

MDR1 Defekt   
Maligne Hyperthermie (MH)
  
Degenerative Myelopathie (DM)   
Hyperurikosurie (SLC)   

Speiseröhrenerweiterung   
Augen / Pra   

Bewegungsstudie   
Ruhepausen   

 


Degenerative Myelopathie

Die canine degenerative Myelopathie (DM) ist eine schwere neurodegenerative Erkrankung mit spätem Beginn ungefähr ab dem 8. Lebensjahr.
Die Erkrankung ist durch eine Degeneration der Axone und des Myelins im Brust- und Lendenteil des Rückenmarks gekennzeichnet,
was eine progressive Ataxie und Parese verursacht. Man beobachtet die ersten klinischen Anzeichen in der Hinterhand
als Zeichen einer Störung des oberen Motoneurons. Es entwickelt sich eine unkoordinierte Bewegung der Hinterhand,
eine gestörte Eigenwahrnehmung und gestörte Reflexe. Wenn die Erkrankung weiter fortschreitet, weitet sie sich auf die vorderen Gliedmaßen aus
und manifestiert sich als schlaffe Parese und Paralyse. Die Degenerative Myelopathie wurde zuerst als eine Rückmarkserkrankung
insbesondere beim Deutschen Schäferhund beschrieben.
Neben dem Deutschen Schäferhund sind aber viele weitere Rassen von der degenerativen Myelopathie betroffen.


.:Zurück:.

©sharonnight2008-2012